Kultur & Freizeit
Startseite » Gartenwettbewerb
Gartenwettbewerb2021-08-04T07:42:04+02:00

Garten-Fotowettbewerb

>>Hier klicken zu den Gewinnerbildern !<<

Das Motto des ersten NordAllianz Garten-Fotowettbewerbs lautete ‚Tu was für die (G)Artenvielfalt‘:

Ob im Balkonkasten, Blumentopf oder Gartenbeet – alle großen und kleinen Gärtnerinnen und Gärtner waren zum #zamgarteln gefragt. Auch Betriebe, Vereine oder sonstige Organisationen waren zum Mitmachen eingeladen. Eine Jury aus Vertreterinnen und Vertretern der lokalen Volkshochschulen der NordAllianz sowie einer gemeindlichen Umweltabteilung hat aus den Einsendungen die Gewinnerinnen und Gewinner ausgewählt. Die meisten der Einsendungen waren äußerst ausführlich beschrieben, die fleißigen Gärtnerinnen und Gärtner der Region haben keine Mühen gescheut und aufwändige Bepflanzungskonzepte erarbeitet, die für Artenvielfalt und Insektenschutz sorgen. Manch eine(r) hat auch zur Kamera gegriffen und ein kleines Video gefilmt.

Mehr als 300 Fotos und Videos wurden eingesendet

Der erste Preis des Wettbewerbs in der Kategorie ‚Garten‘ ging an den Echinger Johannes Herhaus. Herhaus, selbst auch Imker, hat die Magerwiesen, wie sie im nördlichen Münchener Umland zu finden sind, nachgebildet, indem er nur eine dünne Schicht Humus auf Kieselbeete aufgetragen hat. Dadurch, dass die Blumen sich frei innerhalb der Beete ausbreiten können, hält sich die Gartenarbeit in Grenzen. Auch in den anderen Kategorien waren die Artenschutzkonzepte besonders, beispielsweise in Ismaning hat Beate Wagner mit viel Mühe und Erfolg Insektenhotels gebaut und sogar einen kleinen Film aufgenommen. Auch der Verein Zukunft UnterFAIRing, der sich für die nachhaltige Entwicklung in Unterföhring einsetzt, hat die Jury überzeugt und eine Fotoreihe über ein nachhaltiges Kinder-Gartenprojekt eingesendet, bei dem unter anderem recycelte Getränkekartons als Aussaat-Töpfe zum Einsatz kamen. Nachmachen ist ausdrücklich erwünscht!

Die Gewinnerinnen und Gewinner des Wettbewerbs sind:

Kategorie 1 – Garten:

  1. Platz Johannes Herhaus aus Eching
  2. Platz Evi und Alfred Krappel aus Ismaning
  3. Platz Sophia Gärtner aus Garching

Kategorie 2 – Balkon und Terasse:

  1. Platz Ursula Henn aus Ismaning
  2. Platz Daniela Wittig aus Unterschleißheim
  3. Platz Irene Schick aus Unterföhring

Kategorie 3 – Garteln mit Kindern:

  1. Platz Verein Zukunft Unterfairing aus Unterföhring
  2. Platz Daniela Wittig aus Unterschleißheim
  3. Platz Irene Schick aus Unterföhring

Kategorie 4 – Institutionen:

  1. Platz Kleingartenverein Oberschleißheim
  2. Platz Pfennigparade Unterschleißheim
  3. Platz Schreiner Group Oberschleißheim

Ein Balkontopf oder Blumenbeet braucht ab und zu auch Dünger.

Dazu gibt es ein paar ganz einfache Tricks und Hacks, wie man problemlos umweltfreundlich düngen kann, ohne dass es Insekten gefährdet:

Wie schießt man eigentlich tolle Gartenfotos – diese Frage haben sich sicher einige schon gestellt.

Gerade bei Naturaufnahmen und den besonderen Lichtverhältnissen spielen Brennweite und Belichtung eine wichtige Rolle. Und selbst am Handy lassen sich einige Einstellungen ganz leicht selbst vornehmen – und die Nachbearbeitung ist durch Photoshop und Co. auch kein Problem mehr!

Auf dem Blog Fotowissen gibt es hier eine gute Übersicht, was es alles für das perfekte Gartenbild zu beachten gilt.

Auch auf dem Balkon fühlen sich Insekten wohl – und das geht ganz einfach:

Beim Nabu! Man braucht eine Konservendose, Bambusstäbe und ein paar Werkzeuge:

Hier gibt’s eine alphabetische Liste von einfach zu pflegenden Pflanzen für’s Bienerestaurant:

Akelei, Astern, Aufrechter Ziest, Bärlauch, Bergflockenblume, Bohnenkraut, Borretsch, Dorniger Hauhechel, Echter Baldrian, Echter Beinwell, Edelgamander, Efeu, Essigrose, Fenchel, Fetthenne, Gewöhnlicher Dost, Gewöhnliche Stockrose, Glockenblumen, Großblütiger Beinwell, Gundermann, Königskerze, Kriechender Günsel, Klatsch-Mohn, Krokus, Majoran, Minze, Lavendel, Lauch, Lungenkraut, Odermennig, Rainfarn, Rosmarin, Salbei, Scilla, Schmetterlingsflieder, Schneeglöckchen, Skabiosen, Storchschnabel, Taubnessel, Traubenhyazinthe, Thymian, Vielblütige-Rose, Wald-Geißblatt, Wilde Karde, Ziest, Ysop

Beim Bee MOOC!

Ein MOOC (Massive Open Online Course) ist ein Online-Kurs, bei dem sehr viele Menschen gleichzeitig teilnehmen und etwas lernen können. In diesem Kurs geht’s um das Thema Bienen und um’s bienenfreundliche Gärtnern.

Hier entlang geht’s zum Kurs!

Icon by Freepik, flaticon.com

Am besten Blumenerde ohne Torf!

Günstige Blumenerde besteht oft aus Torf – um diesen zu bekommen werden Moore trocken gelegt. Werden Moore zur Torfgewinnung entwässert, setzen sie auch Lachgas frei. Lachgasemissionen haben jedoch globale Auswirkung auf den Klimawandel. Daher: bitte darauf achten, dass die Erde torffrei ist!

Quelle: Nabu und Ökotest

Diese Webseite verwendet Cookies. Wir unterscheiden dabei zwischen notwendigen (zustimmungsfreien) und zustimmungspflichtigen Cookies (Third-Party-Cookies). Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Website erhalten Sie beim Klick auf „Mehr Informationen“. Über den Link "Weitere Einstellungen" können Sie entscheiden, welche zustimmungspflichtigen Cookies aktiviert werden sollen. Wenn Sie auf „Zustimmen“ klicken, werden nur zustimmungsfreie Cookies aktiviert.
Mehr Informationen Weitere Einstellungen
Zustimmen

Google Maps

Diese Webseite benutzt Google Maps zur Darstellung einer interaktiven Karte. Durch die Nutzung von Google Maps können Informationen über Ihre Benutzung dieser Webseite auch Daten über die Nutzung der Maps‐Funktionen durch Besucher der Webseiten erhoben, verarbeitet und genutzt. Bevor Ihnen eine Google Maps Karte angezeigt wird, müssen Sie der Nutzung zustimmen.

Youtube

Die Videos auf unserer Website sind im erweiterten Datenschutzmodus von Youtube eingebunden, der das Setzen von Youtube-Cookies solange blockiert, bis ein aktiver Klick auf die Wiedergabe erfolgt. Mit Klick auf den Wiedergabe-Button erteilen Sie Ihre Einwilligung darin, dass Youtube auf dem von Ihnen verwendeten Endgerät Cookies setzt, die auch einer Analyse des Nutzungsverhaltens zu Marktforschungs- und Marketing-Zwecken dienen können. Wenn Sie nicht möchten, dass Google Daten über Sie sammelt und mit Ihrem persönlichen Profil verknüpft, müssen Sie sich vor dem Besuch unserer Website bei Google ausloggen