NordAllianz, 03. Juli 2020

#zusammenradeln in der NordAllianz bei der Staffelfahrt im Rahmen des STADTRADELN

Auch in diesem Jahr sind alle acht NordAllianz-Kommunen natürlich wieder beim STADTRADELN dabei. Seit mittlerweile 4 Jahren darf im Rahmen der Aktion STADTRADELN dabei auch die gemeinsame NordAllianz-Ausfahrt nicht fehlen. Doch dieses Jahr hatte Corona zunächst einen Strich durch die Rechnung gemacht: die traditionelle ‚Sternfahrt‘, bei der sich alle Kommunen und ihre Radgruppen gemeinsam im Biergarten treffen, musste dieses Jahr ausfallen, da im Biergarten die Hygiene-Abstände schlecht eingehalten werden können. Doch dann kam Unterschleißheims Erster Bürgermeister Christoph Böck auf die Idee, eine NordAllianz ‚Staffelfahrt‘ zu planen.

Am Freitag den 3. Juli 2020 bei allerbestem Wetter fand die NordAllianz-Staffelfahrt statt. Auf zwei Routen sind die Radel-Delegationen mit Weitergabe von Staffelhölzern – bzw. Staffel-Rätselbuchstaben – in acht Gruppen geradelt. Außerdem wurden kleine Ortsschilder an die jeweils nächste Kommune weitergegeben. Von Rathaus zu Rathaus ging es auf der nördlichen Route von Hallbergmoos über Neufahrn, Eching und Unterschleißheim nach Oberschleißheim. Die östliche Tour startete in Unterföhring und ging von Ismaning über Garching nach Oberschleißheim. Die Oberschleißheimer Gruppe drehte eine Runde in ihrer Gemeinde und empfingen dann mit Blaskapelle die Gruppen aus Garching und Unterschleißheim.

Mehr als 140 Radelnde aus der NordAllianz waren dabei

Insgesamt sind mehr als 140 Radlerinnen und Radler dabei gewesen – davon allein mehr als 40 Personen aus der Gemeinde Unterföhring. Alle acht Bürgermeister waren selbstverständlich mit dabei, davon einige Bürgermeister sogar mit dem Lastenrad, passend zu den Lastenrad-Leihangeboten der Rathäuser.

Bestens ausgerüstete Radelprofis auf Tour

Die Radelnden waren alle perfekt ausgestattet, manch einer hatte sein Lastenrad als ‚Bier-Transportradel‘ umgerüstet. Neben den unterschiedlichsten Fahrrad-Typen, vom nagelneuen E-Bike übers Kinderrad bis zum liebevoll restaurierten Vintage-Rennrad aus den 70ern, waren auch alle Altersklassen vertreten. Den Beweis, dass radeln fit hält, zeigte ein mitradelndes Echinger Ehepaar: die beiden sind 88 und 93 Jahre alt. Sogar ein kleiner Hund war bei einer Radel-Gruppe dabei, bequem im Radkörbchen auf dem Gepäckträger der Besitzerin. Auch das ein oder andere modische Highlight war bei der Tour zu sehen. Eine Initiative aus Garching hatte sich eigens Cappys für die Tour bedrucken lassen, ein paar Unterföhringer Jungen hingegen hatte ihre Sattelschoner als trendige ‚Mützchen‘ umfunktioniert und waren mit bester Laune dabei.

Auch fürs leibliche Wohl war bestens gesorgt

Damit niemand durstig oder hungrig bleiben musste, gab es für alle Radlerinnen und Radler ein Lunch-Paket – und natürlich ein kaltes Radler am Ziel zur Belohnung. Die Kommunen hatten dazu keine Kosten und Mühen gescheut und Getränke kaltgestellt, Obst vorbereitet und manche sogar Tüten und Beutel gepackt, in denen ein Team-T-shirt, Sattelschoner und andere kleine Geschenke steckten.

Die NordAllianz: 8 RADL KOMMUNEN

Ziel der Ausfahrt war die Gemeinde Oberschleißheim, dort wurden alle gesammelten Rätselbuchstaben dann zu einem Lösungswort zusammengesetzt. Das Lösungswort, dass die Schluss-Delegationen sofort herausgefunden hatten, lautete passend zum herrlichen Ausflug ‚8 Radl-Kommunen‘.