Tu was für die (G)Artenvielfalt!

#zamgarteln! Tu was für die (G)Artenvielfalt!

Mit unserem Wettbewerb möchten wir auch einen Beitrag für unsere lokale Wirtschaft leisten – den Gewinner*innen winken Gutscheine für lokale Gaststätten, Einzelhandel, Gärtnereien und Kulturangebote.

Wir freuen uns auf Fotos oder Videos von Ihrem Gartenprojekt in den folgenden Kategorien: 

Bitte dokumentieren Sie Ihre Garten-Aktion per Foto oder auch per Video und senden Sie Ihren Beitrag per E-Mail an fotowettbewerb@nordallianz.de  Einsendeschluss ist der 30. August 2020

Auch Schnappschüsse und Handyfotos sind willkommen – im Vordergrund steht ausdrücklich die naturnahe Gartengestaltung.

  • Jede*r Teilnehmer*in kann pro Kategorie ein oder mehrere Fotos oder ein Video einreichen. Bitte beschreiben Sie Ihren Beitrag mit einem kurzen Text von ca. 150 Wörtern (¼ DIN A4 Seite)
  • Bitte geben Sie für Ihren Beitrag die Kategorie, Ihren Namen und Ihren Wohnort an. Teilnehmen können EinwohnerInnen der NordAllianz:(Unterföhring, Ismaning, Garching b. München, Unterschleißheim, Oberschleißheim, Neufahrn b. Freising, Eching b. Freising, Hallbergmoos).
  • Die Prämierung findet im Herbst 2020 statt

Wir freuen uns zudem über viele Posts auf Social Media unter dem Hashtag #zamgarteln Alle Posts, ob auf Facebook oder Instagram, fassen wir als Wall unter walls.io/zamgarteln zusammen. So entsteht eine Zusammenschau der einzelnen Aktionen und wir motivieren uns gegenseitig beim Garteln.

Als erster interkommunaler Bewerber wird die Nordallianz im Zuge des Fotowettbewerbs auch am bundesweiten Wettbewerb „Tu was für die Bienen!“ der gemeinnützigen Stiftung für Mensch und Umwelt teilnehmen. Hier bewerben wir uns mit dem Foto-Wettbewerb als interkommunale Garten-Aktion. Weitere Informationen zum Bundeswettbewerb finden Sie hier und in den Nutzungsbedingungen.

Die Volkshochschulen in unserer Region bieten zu den Themen naturnahes Gärtnern, Artenschutz und Fotografie ein umfangreiches Angebot mit vielen, tollen Online-Kursen an: VHS Eching | VHS NORD | VHS Oberschleißheim| VHS Hallbergmoos | VHS Neufahrn

Gartentipps gibt’s zudem auch hier.

Datenschutz

Veranstalter des Wettbewerbs ist der Interkommunale Verbund der NordAllianz Kommunen c/o Gemeinde Ismaning, Schloßstr. 2, 85737 Ismaning. Email: info@nordallianz.de. Die Teilnehmenden des Wettbewerbs müssen volljährig sein, Kinder und Jugendliche brauchen die Erlaubnis Ihrer Erziehungsberechtigten zur Teilnahme. Wir verarbeiten Ihre im Rahmen der Teilnahme angegebenen personenbezogenen Daten (Nachname, Vorname, Wohnort, E-Mailadresse) zum Zwecke der Zuordnung der Bilder sowie der Benachrichtigung und Prämierung der GewinnerInnen. Rechtsgrundlage hierfür ist Ihre Einwilligung gemäß DSGVO Art. 6 Abs. 1 lit. a). Die Daten werden ausschließlich im Rahmen des Foto-Wettbewerbes und nicht für Werbezwecke genutzt. Mit der Angabe Ihrer personenbezogenen Daten bestätigen Sie, dass Sie am Wettbewerb freiwillig teilnehmen wollen. Ihre Daten werden von uns nur solange gespeichert, wie sie für die Abwicklung des Wettbewerbs notwendig sind. Sie haben das Recht auf Auskunft, auf Berichtigung, auf Löschung, auf Einschränkung der Verarbeitung, ein Widerspruchsrecht, ein Recht auf Datenübertragbarkeit, sowie ein Recht auf Widerruf Ihrer Einwilligung. Kontaktieren Sie uns in diesen Fällen am besten per E-Mail an info@nordallianz.de

Nutzung der eingesandten Beiträge

Die Teilnehmer*innen erklären sich mit dem Versand einer E-Mail zum Fotowettbewerb an fotowettbewerb@nordallianz.de einverstanden, dass die NordAllianz-Kommunen (Eching, Garching, Hallbergmoos, Ismaning, Neufahrn, Oberschleißheim, Unterföhring, Unterschleißheim), sowie die NordAllianz Geschäftsstelle die eingereichten Beiträge (Fotos und Videos) während und nach dem Fotowettbewerb für die eigene redaktionelle Arbeit, im Rahmen von Online- und Printmedien (z.B. eigene Homepages, Facebook- und Instagram- und Walls-Seiten der NordAllianz und der Rathäuser) nutzen darf. Hierbei wird stets der Bezug zum Foto-Wettbewerb genannt. Eine kommerzielle Verwertung Ihrer eingesandten Beiträge im Sinne von Marketing oder Werbung durch die NordAllianz findet nicht statt. Wenn Sie mit einer Veröffentlichung innerhalb der sozialen Medien auf Facebook, Instagram oder Walls nicht einverstanden sind, teilen Sie uns dies bitte mit. Jeder Teilnehmer bzw. jede Teilnehmerin (bei Minderjährigen ist es die erziehungsberechtige Person) räumt dem Veranstalter des Wettbewerbs (NordAllianz) die räumlich, zeitlich und inhaltlich unbeschränkten, nicht ausschließlichen Nutzungsrechte an den eingesandten Beiträgen zur Verwendung im Rahmen des Wettbewerbs und der Berichterstattung darüber ein. Ein Veröffentlichungsanspruch besteht nicht. Der Teilnehmer bzw. die Teilnehmerin versichert, dass er oder sie über alle Rechte am eingereichten Bild- bzw. Videomaterial verfügt, die uneingeschränkten Verwertungsrechte aller Bildteile hat, dass das Bild bzw. Video frei von Rechten Dritter ist sowie bei der Darstellung von Personen keine Persönlichkeitsrechte verletzt werden. Bei Veröffentlichung oder Weitergabe des Mediums wird der Teilnehmer*in als Bildautor genannt. Falls auf dem Medium eine oder mehrere Personen erkennbar abgebildet sind, müssen diese Personen damit einverstanden sein, dass das Medium veröffentlicht wird. Der/die Teilnehmer*in wird Vorstehendes auf Wunsch schriftlich versichern. Sollten dennoch Dritte Ansprüche wegen Verletzung ihrer Rechte geltend machen, so stellt der/die Teilnehmer*in die Veranstalter des Wettbewerbes von allen Ansprüchen frei. Am Computer bearbeitete Fotos dürfen keine Bildteile aus Zeitschriften, Büchern, Websites usw. enthalten. Für die Verletzung der Rechte etwaiger Dritter ist allein der registrierte Wettbewerbsteilnehmer in vollem Umfange haftbar. Wegen dieser o.g. Annahme und Voraussetzung der Teilnahme am Wettbewerb darf die NordAllianz auch die Namen der SiegerInnen veröffentlichen, insbesondere auf unseren Websites sowie in sozialen Netzwerken (z.B. Facebook und Instagram) und in weiteren Online- und Printmedien.

Mit der Absendung einer E-Mail an uns mit Ihren Fotos bzw. Video erklären Sie sich zudem damit einverstanden, dass die Möglichkeit besteht, Ihre Einsendung innerhalb des NordAllianz-Beitrags am ‚Tu was für die Bienen‘-Bundeswettbewerbs der Stiftung Mensch und Umwelt zu verwenden. Sollten Sie nicht damit einverstanden sein, bitten wir Sie dies in der E-Mail zu vermerken. Die vollständigen Teilnahmebedingungen zum ‚Tu was für die Bienen‘-Bundeswettbewerb finden Sie unter https://wir-tun-was-fuer-bienen.de/files/Rechtliches/Teilnahmebedingungen_bundesweiter_pflanzwettbewerb_2020.pdf

Hier sind die Teilnahme-Kategorien:

(Bitte auf die Bilder klicken)

In dieser Kategorie würden wir uns freuen, einen Einblick in Ihren Garten zu bekommen. Sicherlich sind unter Ihnen viele erfahrene Gärtner*innen, die mit ihren Ideen Andere motivieren können. Zeigen Sie uns was Ihr Garten zum Thema (G)Artenvielfalt beiträgt!

Kein Grün ums Haus? Naturnahes Gärtnern klappt auch prima auf Terrasse oder Balkon! Jetzt ist der perfekte Moment, um den Balkon herzurichten: zum Beispiel im Balkonkasten lässt sich ein ‚Bienenrestaurant‘ anpflanzen. Schicken Sie uns ein Bild der blühenden Pracht auf Ihrem Balkon oder der Terrasse!

Gerade jetzt ist Gärntern oder das Bauen vom Insektenhotels eine tolle Beschäftigung für Kinder. Sowohl auf dem Balkon, als auch im Garten. Vielen Kindern macht zum Beispiel auch das Einsäen von Samen Spaß, auch wenn es ein wenig Geduld bedarf, bis erste Triebe sprießen – wir freuen uns auf Ihr Bild!

Gerade Gemeinschaftsgärten verkörpern das Motto #zamgarteln. In dieser Kategorie haben auch Institutionen, Vereine und Unternehmen die Chance, ihr Garten-Engagement zu zeigen. Schicken Sie uns ein Bild Ihres Gartens mit erkennbarem Bezug zu Ihrer Institution!

Insektenhotels können mit geringem Aufwand im Garten oder auf dem Balkon aufgestellt werden können. Größe und Material sind auf die jeweilige Insektenart ausgerichtet, es gibt zahlreiche Varianten. Wir stellen uns ein Bild des Insektenhauses vor, schön wäre auch ein Bild mit den Insekten, für die es gebaut wurde.

Hier gibt’s Garten- und Fototipps:

Ein Balkontopf oder Blumenbeet braucht ab und zu auch Dünger: dazu gibt es ein paar ganz einfache Tricks und Hacks, wie man problemlos umweltfreundlich düngen kann, ohne dass es Insekten gefährdet:

Wie schießt man eigentlich tolle Gartenfotos – diese Frage haben sich sicher einige schon gestellt. Gerade bei Naturaufnahmen und den besonderen Lichtverhältnissen spielen Brennweite und Belichtung eine wichtige Rolle. Und selbst am Handy lassen sich einige Einstellungen ganz leicht selbst vornehmen – und die Nachbearbeitung ist durch Photoshop und Co. auch kein Problem mehr!

Auf dem Blog Fotowissen gibt es hier eine gute Übersicht, was es alles für das perfekte Gartenbild zu beachten gilt.

Auch auf dem Balkon fühlen sich Insekten wohl – und das geht ganz einfach:

Beim Nabu! Man braucht eine Konservendose, Bambusstäbe und ein paar Werkzeuge:

Hier gibt’s eine alphabetische Liste von einfach zu pflegenden Pflanzen für’s Bienerestaurant:

Akelei, Astern, Aufrechter Ziest, Bärlauch, Bergflockenblume, Bohnenkraut, Borretsch, Dorniger Hauhechel, Echter Baldrian, Echter Beinwell, Edelgamander, Efeu, Essigrose, Fenchel, Fetthenne, Gewöhnlicher Dost, Gewöhnliche Stockrose, Glockenblumen, Großblütiger Beinwell, Gundermann, Königskerze, Kriechender Günsel, Klatsch-Mohn, Krokus, Majoran, Minze, Lavendel, Lauch, Lungenkraut, Odermennig, Rainfarn, Rosmarin, Salbei, Scilla, Schmetterlingsflieder, Schneeglöckchen, Skabiosen, Storchschnabel, Taubnessel, Traubenhyazinthe, Thymian, Vielblütige-Rose, Wald-Geißblatt, Wilde Karde, Ziest, Ysop

Beim Bee  MOOC!

Ein MOOC ist ein online Kurse, bei dem sehr viele Menschen gleichzeitig teilnehmen können. In diesem Kurs geht’s um das Thema Bienen und um’s bienenfreundliche Gärtnern.

Hier entlang geht’s zum Kurs!

Icon by Freepik, flaticon.com

Am besten Blumenerde ohne Torf!

Günstige Blumenerde besteht oft aus Torf – um diesen zu bekommen werden Moore trocken gelegt. Werden Moore zur Torfgewinnung entwässert, setzen sie auch Lachgas frei. Lachgasemissionen haben jedoch globale Auswirkung auf den Klimawandel. Daher: bitte darauf achten, dass die Erde torffrei ist!

Quelle: Nabu und Ökotest