Daten & Fakten 2017-04-07T15:11:10+00:00

Daten und Fakten der NordAllianz

Standortfaktor Flughafen

Für die Region NordAllianz und die bayerische Landeshauptstadt ist der 1992 eröffnete Flughafen von großer Bedeutung für Arbeitsmarkt, Tourismus, Wirtschaft und Lebensqualität. Der Flughafen München (MUC) im Erdinger Moos ist mit 38,7 Millionen Passagieren (2013) der zweitgrößte Airport Deutschlands.

Der Flughafen MUC ist sogar Europameister was Qualität und Beliebtheit anbelangt. Im einem weltweiten Airport-Ranking (2014), das jedes Jahr vom Londoner Luftfahrtforschungsinstitut Skytrax publiziert wird, belegt der Münchner Flughafen Platz 3 hinter den asiatischen Airports Singapur und Seoul.

Mit mehr angebotenen Direktflügen zu eropäischen Destinationen als an jedem anderen Airport, sowie attraktiven Interkontinentalangeboten, stellt der Flughafen MUC einen bedeutenden Standortfaktor für die Unternehmen der NordAllianz dar. Das stetige Wachstum des Flughafens bewirkte eine deutliche Steigerung des Produktivitäts-, Investitions-, Beschäftigungs- und Innovationsniveaus der umliegenden Region, insbesondere der NordAllianz.

Bei der Wirtschaftskraft belegen die Kommunen der NordAllianz Spitzenplätze innerhalb Deutschlands

Ranking Wirtschaftskraft (440 Landkreise & kreisfreie Städte). Die Wirtschaftskraft setzt sich aus den Faktoren Kaufkraft, Bruttoinlandsprodukt, Erwerbstätigkeit, Hochbetagte und Arbeitslosenquote zusammen.

Rang LK & kreisfreie Städte Note
1. LK München
(Kommunen der NordAllianz im LK München: Garching, Ismaning, Oberschleißheim, Unterföhring, Unterschleißheim)
1,57
2. LK Erding 1,86
3. LK Freising
(Kommunen der NordAllianz im LK Freising: Eching, Hallbergmoos, Neufahrn)
1,86
4. LK Böblingen 2,00
5. LK Esslingen 2,14
6. LK Rems-Murr-Kreis 2,14
7. LK Heilbronn 2,14
8. LK Ebersberg 2,14
9. LK Eichstätt 2,14
10. LK Pfaffenhofen a.d. Ilm 2,14

Quelle: Berlin-Institut für Bevölkerung und Entwicklung, „Deutschland 2020 – die demografische Zukunft der Nation“, April 2004

In den Kommunen der NordAllianz wird mit das höchste Bruttoinlandsprodukt je Einwohner in Bayern erwirtschaftet